Kundenservice

Kundenservice

Tel.: 05204 997-444

Montag, Dienstag, Mittwoch
08:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag
08:00 - 17:00 Uhr
Freitag
08:00 - 13:00 Uhr

Online-Service

Umzug melden, Daten ändern, Zählerstände übermitteln, Produkte wechseln und mehr.

 

Notruf

05204 997-477
für Stromlieferungen
05204 997-488
für Gas-, Wasser-, Wärmelieferungen

Anträge für den Netzanschluss

Kurzmeldungen

  • Gemeindewerke und Hallenbad am 13.09.2019 geschlossen Open or Close

    Aufgrund einer innerbetrieblichen Veranstaltung bleiben am Freitag, den 13.09.2019, die Gemeindewerke Steinhagen und das Hallenbad geschlossen.

    Im Falle einer Störung steht Ihnen unsere Rufbereitschaft unter folgenden Nummern jederzeit zur Verfügung:

    Für die Stromversorgung: 05204 / 99 74 77
    Für die Gas-, Wasser- und Wärmeversorgung: 05204 / 99 74 88

    Wenn Sie mögen, können Sie uns auch per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen oder unseren Online-Service nutzen.

    Das Hallenbad ist am Samstag, den 14.09.2019, wieder wie gewohnt für Sie geöffnet. Am Montag, den 16.09.2019, sind auch die Mitarbeiter der Gemeindewerke gerne wieder persönlich für Sie da.

  • Gemeindewerke zahlen 480.000 Euro an Kunden zurück Open or Close

    Strom- und Gaskunden erhalten Rückzahlungen

    Die Kunden der Gemeindewerke Steinhagen erhalten auch in diesem Jahr wieder eine Rückzahlung auf ihr Konto. Wir beteiligen unsere Strom- und Gaskunden zum wiederholten Mal am wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens und zahlen in Kürze eine Rückvergütung in Höhe von insgesamt 480.000 Euro aus.

    Möglich wird dies durch ein solides Geschäftsergebnis in 2018. Mehr als 100.000 Gäste besuchten die Bäderanlagen und die Wasserversorgung hat erstmalig eine Absatzmenge von mehr als 1 Million m³ verzeichnet. Unter dem Strich wurde ein Jahresüberschuss in Höhe von 831.000 Euro erwirtschaftet. Davon werden 80 % an die Gemeinde Steinhagen ausgezahlt und 20 % in unsere Gewinnrücklagen eingestellt.

    Die Rückvergütung erfolgt wie in den Vorjahren nach einem festgelegten Schlüssel anteilig an all unsere Strom- und Gaskunden. Wir zahlen für jede verbrauchte Kilowattstunde Strom 0,71 Cent (brutto) an unsere Kunden zurück, Gaskunden erhalten 0,37 Cent (brutto) pro Kilowattstunde. Um die Rückvergütung zu erhalten, müssen unsere Kunden nichts tun. Alle erhalten in der nächsten Woche ein Anschreiben mit ihrem persönlichen Betrag. Dieser wird anschließend automatisch auf das angegebene Bankkonto überwiesen. Einzige Ausnahme: Sollte keine gültige Bankverbindung vorliegen oder der Auszahlungsbetrag unter drei Euro liegen, wird er mit der nächsten Abschlagszahlung verrechnet.

    Auch 2020 könnte es wieder eine Rückvergütung geben. Dies ist jedoch alles andere als ein Selbstläufer. „Wenn es unser Jahresergebnis 2019 zulässt, sind wir gerne bereit, an der Tradition festzuhalten. Aber im Vordergrund stehen für uns ein solides Wirtschaften und eine sichere Versorgung. Darauf können sich die Bürger verlassen“, sagt Geschäftsführer Stefan Lütgemeier. Der Aufsichtsrat wird kritisch auf die Zahlen schauen und entscheiden, was möglich ist.

  • Anlagenmechaniker/Gas-Wasser-Installateur (m/w/d) gesucht Open or Close

    Wir suchen zum 01.01.2020 oder früher eine/n engagierte/n Anlagenmechaniker/Gas-Wasser-Installateur (m/w/d) im Bereich der Gas-/Wasser-/Wärmeversorgung.

    Weitere Informationen »

  • Bäder aktuell Open or Close

    Unser Waldbad ist seit dem 04.09.2019 geschlossen. Das Hallenbad ist zu den regulären Zeiten geöffnet.

    Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten »

  • Energycoop-Pleite: Gemeindewerke springen erneut für insolventen Energieanbieter ein Open or Close

    Das Scheitern der vermeintlich günstigen Energieversorger hat aktuell Konjunktur. Jüngstes Beispiel: Die Energycoop eG aus Osnabrück. Der genossenschaftliche Energieversorger ist nach der Deutschen Energie GmbH (DEG) und der Bayrischen Energieversorgungsgesellschaft (BEV) der dritte Billiganbieter, der innerhalb kürzester Zeit Insolvenz anmelden musste. In allen Fällen sind die Gemeindewerke Steinhagen als lokaler Grundversorger zur Versorgung der rund 150 betroffenen Kunden eingesprungen. Somit musste sich kein Kunde Sorgen machen, plötzlich ohne Strom oder Gas dazustehen. Wahrscheinlich ist jedoch, dass die Kunden, die gleichzeitig auch Eigentümer ihres genossenschaftlichen Energieversorgers sind, auf den bereits geleisteten Zahlungen nun wohl sitzen bleiben werden.

    „Die Gemeindewerke Steinhagen verfolgen ein komplett anderes Geschäftsmodell. Wir setzen auf Transparenz und Planungssicherheit, statt auf reine Kampfpreise“, sagt Sascha Drewel, Vertriebsleiter der Gemeindewerke Steinhagen. Darüber hinaus sei es für die Gemeindewerke selbstverständlich, Aufträge wenn möglich an lokale Unternehmen und Dienstleister zu vergeben und zudem jedes Jahr zahlreiche Vereine und soziale Organisationen in Steinhagen zu unterstützen. „All dies kann nur ein seriöser Lokalversorger leisten“, sagt Drewel.

    Sascha Drewel empfiehlt den Betroffenen, sich von den Mitarbeitern der Gemeindewerke beraten zu lassen, um gemeinsam nach dem passenden Tarif suchen zu können: „Wenden Sie sich einfach an unseren Kundenservice. Wir helfen Ihnen gerne weiter – vor Ort am Telefon oder auch per E-Mail.“