Kundenservice

Kundenservice

Tel.: 05204 997-444

Montag, Dienstag, Mittwoch
08:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag
08:00 - 17:00 Uhr
Freitag
08:00 - 13:00 Uhr

Online-Service

Umzug melden, Daten ändern, Zählerstände übermitteln, Produkte wechseln und mehr.

 

Notruf

05204 997-477
für Stromlieferungen
05204 997-488
für Gas-, Wasser-, Wärmelieferungen

Anträge für den Netzanschluss

Kurzmeldungen

  • Bäder aktuell Open or Close

    Hallenbad und Waldbad haben aktuell zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

    Weitere Informationen zu den Öffnungszeiten »

  • Energycoop-Pleite: Gemeindewerke springen erneut für insolventen Energieanbieter ein Open or Close

    Das Scheitern der vermeintlich günstigen Energieversorger hat aktuell Konjunktur. Jüngstes Beispiel: Die Energycoop eG aus Osnabrück. Der genossenschaftliche Energieversorger ist nach der Deutschen Energie GmbH (DEG) und der Bayrischen Energieversorgungsgesellschaft (BEV) der dritte Billiganbieter, der innerhalb kürzester Zeit Insolvenz anmelden musste. In allen Fällen sind die Gemeindewerke Steinhagen als lokaler Grundversorger zur Versorgung der rund 150 betroffenen Kunden eingesprungen. Somit musste sich kein Kunde Sorgen machen, plötzlich ohne Strom oder Gas dazustehen. Wahrscheinlich ist jedoch, dass die Kunden, die gleichzeitig auch Eigentümer ihres genossenschaftlichen Energieversorgers sind, auf den bereits geleisteten Zahlungen nun wohl sitzen bleiben werden.

    „Die Gemeindewerke Steinhagen verfolgen ein komplett anderes Geschäftsmodell. Wir setzen auf Transparenz und Planungssicherheit, statt auf reine Kampfpreise“, sagt Sascha Drewel, Vertriebsleiter der Gemeindewerke Steinhagen. Darüber hinaus sei es für die Gemeindewerke selbstverständlich, Aufträge wenn möglich an lokale Unternehmen und Dienstleister zu vergeben und zudem jedes Jahr zahlreiche Vereine und soziale Organisationen in Steinhagen zu unterstützen. „All dies kann nur ein seriöser Lokalversorger leisten“, sagt Drewel.

    Sascha Drewel empfiehlt den Betroffenen, sich von den Mitarbeitern der Gemeindewerke beraten zu lassen, um gemeinsam nach dem passenden Tarif suchen zu können: „Wenden Sie sich einfach an unseren Kundenservice. Wir helfen Ihnen gerne weiter – vor Ort am Telefon oder auch per E-Mail.“

  • Girls'Day bei den Gemeindewerken Steinhagen Open or Close

    Leni Schley-Gomez und Emma Grabolle absolvieren Schnuppertag

    Leni Schley-Gomez und Emma Grabolle haben innerhalb von wenigen Stunden erlebt, wie aufwändig es ist, eine ganze Gemeinde mit Strom, Gas, Wasser und Wärme zu versorgen. Die beiden 13-jährigen Schülerinnen haben den GirlsDay bei den Gemeindewerken Steinhagen verbracht und viele spannende Eindrücke mitgenommen.

    „Der Tag hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich hätte im Vorfeld nicht gedacht, wie vielseitig der Beruf eines Technikers ist“, sagt Emma Grabolle. Quasi im Schnelldurchlauf hat sie gemeinsam mit Leni Schley-Gomez einen Einblick in die Arbeitswelt der Gemeindewerke Steinhagen erhalten.

    Am Vormittag konnten sie zunächst den Weg des Wassers erleben. Sie bekamen in der Patthorst gezeigt, wie das Wasser mit Brunnen aus der Erde gefördert und vom Wasserwerk aus bis in die heimischen Wasserhähne geliefert wird. Zu guter Letzt durften die Gymnasiastinnen noch den Monteuren der Gemeindewerke über die Schulter schauen, wie ein Hausanschluss gelegt wird.

    Am Nachmittag stand dann ein Einblick in die Stromversorgung auf dem Stundenplan. Am Umspannwerk bekamen die Siebtklässlerinnen erklärt, wo der Strom herkommt und wie er auf die Häuser und Gewerbebetriebe in Steinhagen verteilt wird. Anschließend durften sie im Neubaugebiet Amshausen einmal selbst Hand anlegen und gemeinsam mit den Technikern ein Stromkabel verlegen.

    „Wir können den Schülerinnen an einem einzigen Tag selbstverständlich nicht unser ganzes Unternehmen vorstellen. Umso wichtiger ist es jedoch, dass sie am Ende neugierig auf die vielfältigen Arbeitsfelder geworden sind“, erklärt Sascha Drewel, Vertriebsleiter der Gemeindewerke Steinhagen, die Zielsetzung des Schnuppertages. „Und wer weiß – vielleicht sehen wir ja eines der Mädchen

  • Drei neue E-Ladesäulen in Steinhagen aufgestellt Open or Close

    Die Gemeindewerke Steinhagen bauen ihr Engagement in puncto Elektromobilität weiter aus und haben drei neue Elektro-Ladesäulen in Betrieb genommen. Dadurch haben Besitzer eines Elektroautos künftig deutlich mehr Möglichkeiten, ihre Fahrzeuge in Steinhagen auch unterwegs mit Strom zu betanken. Die neuen Ladepunkte auf den Parkplätzen am Hallenbad, am Bahnhof sowie dem Parkplatz neben Vollbracht sind ab sofort nutzbar – kostenfrei und ohne Registrierung. Es können jeweils zwei Fahrzeuge mit bis zu 22 kW gleichzeitig aufgetankt werden, nur der EU-genormten Standardstecker Typ 2 wird benötigt.

    „Mit der Investition in die drei neuen Ladesäulen möchten wir der Elektromobilität in unserer Gemeinde einen starken Anschub geben. Die passende Infrastruktur ist nun mal die Grundvoraussetzung dafür, dass Firmen und Privatleute den Umstieg wagen“, sagt Stefan Lütgemeier, Geschäftsführer der Gemeindewerke Steinhagen. „Für weitere Lademöglichkeiten suchen wir bereits nach den geeigneten Standorten.“ Bürgermeister Klaus Besser begrüßt die Initiative der Gemeindewerke, die für die Realisierung auch Fördermittel vom Land in Anspruch genommen hat: „Die Elektromobilität ist nicht nur ein Zukunftsthema für die Gemeinde. Ich bin überzeugt davon, dass auch E-Autos heute schon in unserer ländlichen Region sehr gut nutzbar sind.“

    Aktuell gibt es zusammen mit der Ladesäule auf dem Marktplatz vier öffentliche Stromtankstellen, die von den Gemeindewerken Steinhagen betrieben werden.

  • Aktion Kunde wirbt Kunde Open or Close

    Gemeindewerke Steinhagen weiterempfehlen und Prämie sichern!

    Auf unseren aktuellen Vertragsformularen haben wir gesonderte Felder eingerichtet, in denen Ihr Name und Ihre Kundennummer vom Neukunden hinterlegt werden kann.

    Für jeden neu geworbenen Kunden erhalten Sie eine Prämie von 25,- Euro, die Ihnen auf der nächsten Abrechnung gutgeschrieben wird.