Aktuelles zu unseren Bädern

Erweiterte Öffnungszeiten während der Herbstferien

gültig vom 11.10. - 24.10.2021

Montag: 6.00 - 16.00 Uhr
Dienstag: 6.00 - 21.15 Uhr
Mittwoch: 6.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag: 6.00 - 21.15 Uhr
Freitags: geschlossen
Samstags: 7.00 - 13.00 Uhr
Sonntags: 7.00 - 15.00 Uhr

Kassenschluss: 45 Minuten vor Ende der Öffnungszeit
Badeschluss: 15 Minuten vor Ende der Öffnungszeit

Aufgrund des Kursbetriebes ist das Lehrschwimmbecken zu folgenden Zeiten für den normalen Badebetrieb gesperrt:
Montags: 13.00 - 15.00 Uhr – Belegung durch Praxis Bußmeier
Mittwochs: 14.00 - 15.30 Uhr – Belegung durch die Rheumaliga

Die gängigen Corona-Maßnahmen bleiben grundsätzlich bestehen, für minderjährige Schülerinnen und Schüler gibt es jedoch eine Änderung: Während der Ferien müssen sie am Eingang einen Coronatest vorlegen, da die regelmäßigen Testungen in den Schulen nicht stattfinden.

Waldbad zählt 7366 Besucher in 2021

Die Sommersaison im Waldbad Steinhagen geht zu Ende. Am Freitag, 3. September, haben die heimischen Schwimmer das letzte Mal die Möglichkeit, unter freiem Himmel zu schwimmen. Das Fazit fällt durch Corona und den sehr durchwachsenen Sommer etwas ernüchtert aus. Lediglich 7366 Schwimmer wurden in diesem Sommer im Naturschwimmbad gezählt, im Vorjahr waren es noch 8861 Gäste gewesen. In normalen Jahren nutzen im Schnitt etwa 25.000 Steinhagener das Waldbad.

„Auf die Coronabedingungen waren wir und unsere Gäste nach den Erfahrungen aus dem Vorjahr sehr gut vorbereitet, aber das Wetter hat uns dieses Jahr ganz klar einen Strich durch die Rechnung gemacht“, sagt Badleiter Ralf Aldenhoff. Denn der Steinhagener Sommer ist 2021 eher mit frühlingshaften Temperaturen und jeder Menge Regen aufgefallen.

Den Steinhagener Schwimmern steht über den Winter natürlich das Hallenbad zur Verfügung. Hier müssen allerdings die geänderten Öffnungszeiten beachtet werden. Dienstags, mittwochs und donnerstags wird das Bad seit ein paar Wochen bereits nachmittags von 15 bis 17 Uhr zur Schwimmausbildung genutzt. In den nächsten Wochen sind 140 Kinder in Seepferdchenkursen aktiv. „Wir wollen gemeinsam mit den örtlichen Schwimmvereinen unseren Beitrag dazu leisten, dass wir keine Generation von Nichtschwimmern haben, sondern viele weitere Kinder künftig sicher in unseren Bädern schwimmen können“, sagt Gemeindewerke-Geschäftsführer Stefan Lütgemeier.

Für den Eintritt ins Hallenbad gilt die 3G-Regelung. Nur wer geimpft, genesen oder getestet ist, darf das Bad betreten. Dieser Nachweis muss jedes Mal erbracht werden. Kinder bis zum Schuleintritt benötigen keinen Coronatest. Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund Ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen und brauchen keinen extra Nachweis erbringen, sondern lediglich Ihren Schülerausweis vorlegen. Auch das Hinterlassen der Kontaktdaten über ein Formular oder die Luca-App ist für die Badegäste obligatorisch.